Logo Sommerklänge

Wunderbare Musik an unerwarteten Orten

Künstlerisches Schaffen bedingt Gemeinschaft, Gemeinschaft wiederum wird durch künstlerisches Schaffen gefestigt und gestärkt.

Die Zuger Bevölkerung mit ihren vielen Nationalitäten weiss um diesen Zusammenhang. Täglich bewegt sich eine grosse Zahl von Menschen im Kulturleben, es wird gesungen, getanzt, musiziert, veranstaltet und besucht. In Vereinen und Institutionen werden dafür ehrenamtlich unzählige Stunden geleistet.

Auch die Politik weiss um diesen Zusammenhang. Zusammen mit Stiftungen, Firmen, Gönnern, Vereinsmitgliedern ermöglicht sie mit ihren Beiträgen auch in Zeiten intensiver Sparanstrengungen ein vielfältiges kulturelles Angebot in allen Sparten und Stilen.

Hatten Sie schon einmal Gelegenheit, im Kreise Ihrer Freunde unter blühenden Kirschbäumen zu sitzen und einem begnadeten Akkordeonisten zuzuhören, der virtuos eine Bach-Fuge intonierte, während Amseln im Frühlingsrausch in den Gärten der Umgebung ihr Bestes gaben? Nein? Ich selbst hatte vor kurzem dieses Glück: eine herrliche, zufällige Frühlingssymphonie!

Ich erzähle Ihnen das, weil ich finde, dass das Festival Sommerklänge, dessen neues Programm Sie in Händen halten, genau das möglich macht: wunderbare Musik an einem unerwarteten Ort mit dessen eigener Geschichte gemeinsam erleben. Der Ort wird zum offenen Konzertsaal, der ungewohnte Hörerlebnisse ermöglicht, und macht die Vielfalt und Tiefe unseres kleinen Kantons aufs Angenehmste sichtbar.

Nutzen Sie die entspannte Sommerzeit und lassen Sie sich berühren und erwärmen von den fünf neuen Sommerkompositionen des Festivals Sommerklänge 2017. Ich freue mich darauf!

Johannes Stöckli
Präsident
Theater- und Musikgesellschaft Zug


------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------ ------

Stand: 09.06.2017